Themenfläche: "Handwerk. Kunst. Trends."

Motto 2016: "Erlebnis. WERKSTOFF. Vielfalt."

Die neue Themenfläche "Handwerk. Kunst. Trends." in Halle A1 war ein echtes Schmankerl für alle, die mutige, unkonventionelle Kunststücke lieben: Designer aus den Sparten Schmuck, Textil, Holz und Glas haben die Besucher auf eine spannende Materialreise unter dem Motto "Erlebnis. WERKSTOFF. Vielfalt." mitgenommen und die staunten über die außergewöhnlichen Artefakte.

"Krinke Porzellan" steht für Design und Handwerk

Porzellanschmuck: Zeitlos schön und herrlich zart

"Krinke Porzellan" ist ein Familienunternehmen aus Ingolstadt, in dem Erstaunliches passiert: Hier werden kleine Porzellanperlen und -plättchen in Handarbeit hergestellt, dann mit filigranen, femininen Dekors verziert und schließlich zu Ohrringen und Ketten verarbeitet.

Die Tochter der Familie ist Grafikdesignerin und hatte vor fünf Jahren die Idee, das zartschöne aber widerstandsfähige Material Porzellan nach ihren Entwürfen in Schmuck zu verwandeln. Der Bruder, von Beruf Produktdesigner, war sofort begeistert und feilt seither an der Weiterentwicklung. Die Eltern helfen im Vertrieb und im Online-Shop. Ja, so etwas gibt es noch.

Mehr Infos unter www.krinkeporzellan.de

Ruth Moser stellt tolle Taschen in Handarbeit her

Sportlich elegant: Handgefertigte Taschen-Unikate

Ruth Moser war einst selbst auf der Suche nach einer Tasche, die alle ihre Ansprüche an die Funktion erfüllte, ein modisches Accessoire war und qualitativ hochwertig verarbeitet wurde. Weil sie dergleichen nicht gefunden hat, machte sie sich selbst ans Werk - und entdeckte ihre Leidenschaft für Taschen.

Heute stellt Ruth Moser bezaubernde Taschen in Handarbeit her, entwirft die Designs selbst und macht so aus jeder ihrer Taschen ein unverwechselbares Unikat. Sie spielt mit Form und Farbe ohne dabei Funktion und Ästhetik aus den Augen zu verlieren.

Mehr Infos unter www.ruth-moser.de

Licht-Installation von Margit Wimmer-Fröhlich

Highlight der Themenfläche: Kunstwerke aus Licht und Stoff

Im Mittelpunkt der Themenfläche hängen die "Kleider des Lichts" der österreichischen Textilkünstlerin Margit Wimmer-Fröhlich von der Hallendecke: Die Synergieeffekte von Licht und Stoff nutzend, schafft die Designerin Unikate, die angenehme Wärme ausstrahlen - und einen Hauch von Luxus.

Die große Stoffmenge, die kunstvoll verklebt und vernäht wird, wirkt sich positiv auf den Klang des Raumes aus und begünstigt dadurch die Akustik. Nicht zuletzt deshalb sind diese hochwertigen Lichtsysteme und Lampen in verschiedensten Größen und Formen auch für Ihr Zuhause ein originelles Stück Wohnraumgestaltung.

Mehr Infos unter www.w-immer-froehlich.at

Holzfahrrad des Herstellers "Upyama"




Originell: Umhängetasche aus Kork





Öko-Trends: Holzfahrrad und Korktasche

Die Tüftler von "Upyama" aus dem thüringischen Eisenach haben das vielseitige Material Holz in Bewegung gesetzt und aus der Baumsubstanz ein Fahrrad gebastelt: Das Holzfahrrad hat laut Hersteller eine höhere Bruchfestigkeit als Stahl und eine sehr gute Federung, weil die Holzfasern Vibrationen absorbieren.

Perfektes Accessoire für eine Holz-Radtour ist die Korktasche: Sieht so schick aus wie Vintage-Leder, ist aber aus der Rinde der Korkeiche gemacht. Glauben Sie nicht? Überzeugen Sie sich auf der Messe selbst!

Mehr Infos unter www.upyama.de/green-shop

Wolf und Schaf von "Barleben-Handspielpuppen"

Handpuppen sind von Gestern? Von wegen!

Sie wollen den Raben Sixtus, den Dackel Jockel oder Hein Tüddel, die Ratte kennenlernen? Dann statten Sie den "Barleben-Handspielpuppen" aus dem baden-württembergischen Endingen am Kaiserstuhl einen Besuch auf der Messe ab: Die Puppen aus der kleinen Manufaktur sind in erster Linie aus Mohair- und Alpakastoffen gearbeitet und zaubern Klein und Groß im Handumdrehen ein Lächeln auf's Gesicht.

Was die Technik angeht, mit der die ausdrucksstarken Puppen auf der Hand des Spielers zum Leben erweckt werden, gibt es ein paar interessante Tricks: Lassen Sie sich diese gleich am Stand der Hersteller erklären, kaufen Sie eines der kuscheligen Unikate und machen Sie jemandem damit eine tierische Freude.

Mehr Infos unter www.barleben-handspielpuppen.de

Holz-Licht-Kreation von "Nature And Light"

Von Natur aus schön: Holz und Licht

Die Firma "Nature And Light" aus dem bayerischen Reichersbeuern setzt ihre Holzelemente hingegen in Kombination mit Licht spektakulär in Szene: Mittels speziell gefertigter Power-LEDs wird die Schönheit der natürlichen Unikate betont und schafft so besonders außergewöhnliche Standleuchten.

Das Material Holz strahlt nicht nur Ruhe aus, es verbreitet auch eine Atmosphäre von Wärme und Wohlgefühl. Zusammen mit den Lichteffekten und den Schattenwürfen können diese Naturkunstwerke die dunkle Jahreszeit etwas angenehmer machen: Schauen Sie vorbei und shoppen Sie auf der Messe ein erhellendes Stück Design.

Mehr Infos unter www.natureandlight.de

Der Bundesverband des Deutschen Zinngiesserhandwerks e.V. präsentiert Tischzinn

Zauberhaft: Giesser decken eine Tafel mit Zinn-Geschirr

Um zu zeigen, dass die Zinngießerei und ihre edlen Produkte jedes kulinarische Event zu einem unvergesslichen Highlight machen, kommt der Bundesverband des Deutschen Zinngiesserhandwerks e.V. auf die Themenfläche "Handwerk. Kunst. Trends.": Die Profis werden eine festliche Tafel decken und demonstrieren, wie man mit handwerklich hochwertigem Zinngeschirr glänzende Akzente setzen kann.

Was einst als das "Silber des kleinen Mannes" galt, wird zu einem modernen, eleganten Material, das Sie immer dann einsetzen können, wenn Sie Ihre Gäste abseits von konventionellen Dekors überraschen möchten. Mit anderen Worten: Perfekt für Ihre diesjährige Weihnachtstafel!

Mehr Infos unter www.zinngiesser.de

Zeit als Unikat: Ein "Uhrwerk" von Eckehard Winkel

Uhrwerke: Alte Uhrmacherkunst im neuen Gewand

Wand- und Standuhren von Eckehard Winkel sind zugleich auch wertvolle Kunstwerke. Denn zur Konstruktion seiner Werke benutzt der Handwerker, Künstler und Erfinder Teile alter Uhren, um die Funktion und Schönheit des alten Räderwerks zu veranschaulichen.

Der gelernte Betriebsschlosser war schon ein leidenschaftlicher Sammler antiker Uhren, bevor er sie zum Ursprung seiner eigenen Kunst erkor: Er fusioniert die Welt der Räder, Zeiger und Ritzel mit neuem Design und auf diese Weise entstehen außergewöhnliche Uhren-Skulpturen und echte Unikate.

  • Drucken
  • Nach oben