Foto: Peter Bechmann | Copyright: Pressestelle Bezirk Oberbayern

Oberbayerischer Förderpreis für "Angewandte Kunst"

Auf der Sonderfläche "Bezirk Oberbayern" wurde auch in diesem Jahr wieder Oberbayerische Förderpreis für "Angewandte Kunst" verliehen.

Vier Nachwuchstalente erhielten vier gleichwertige Preise, die mit jeweils 3.000 Euro dotiert waren. Die Gewinnerstücke waren zusammen mit einer exklusiven Auswahl an Werken auf der Messe zu sehen und die Preisträger waren anwesend:

Von links:

  • Magdalena Kern
  • Stefan Kiesel
  • Henriette Olbertz-Weinfurtner
  • Bokyung Kim
  • Josef Mederer (Bezirkstagspräsident)
Porzellangefäße der Preisträgerin Bokyung Kim

DIE AUFGABE

Beurteilt werden die Werke nach den Kriterien Innovation, Funktion, Ästhetik, Ausführung und handwerkliche Qualität. Abgebildet werden soll ein breites Spektrum zeitgenössischer, zukunftsweisender und regional hochwertiger Gestaltungsarbeit.

Die Städte werden immer größer, die Wohnungen kleiner. Wie man es sich auch auf wenigen Quadratmetern schön macht, zeigt unser Themenspecial "Kleine Räume - Intelligente Möbel".

mehr

DER WETTBEWERB

Der Bezirk Oberbayern verleiht die Auszeichnung seit 2010.

  • Ziel: Junge Künstler, Handwerker und Designer für herausragende Leistungen auszuzeichnen
  • Zielgruppe: Schüler, Studierende und Absolventen an Fachschulen, Hochschulen, Akademien und Universitäten, die nicht älter als 35 Jahre sind und in Oberbayern wohnen
  • Fachrichtungen: Schmuck, Gerät, Keramik, Holz, Glas, Textil, Papier, Metall, Stein und Kunststoff
  • Drucken
  • Nach oben